Morgen erste 24 Stunden Warnstreiks

Vorschaubild

30.01.2018 Bundesweiter Start - Allein in BaWü 21 Betriebe in der ersten Welle

Bundesweiter Start der 24 Stunden Warnstreiks

Allein in BaWü 21 Betriebe in der ersten Welle

Nach nahezu einstimmigen Votum der Mitglieder beginnt in der IG Metall Geschäftsstelle Heidenheim der 24 stündige Warnstreik morgen um 6.00 Uhr bei Chr. Maier in Schnaitheim und bei Varta in Dischingen.


Am morgigen Mittwoch sind in Baden-Württemberg 21 Betriebe zu ganztägigen Warnstreiks aufgerufen, der Schwerpunkt liegt auf dem Maschinenbau.

In den bisher durchgeführten Mitgliedervoten gab es durchgängig überwältigende Mehrheiten für die Maßnahme. Bis Freitag wird die IG Metall Baden-Württemberg insgesamt rund 70 Betriebe zu ganztägigen Warnstreiks aufrufen. Bundesweit werden es bis Freitag über 250 Unternehmen sein.

Die zusätzliche Eskalationsstufe war vom Vorstand der IG Metall am Samstag beschlossen worden, nachdem sich auch in der fünften Verhandlung in Stuttgart kein Ergebnis erzielen ließ.

Während der ganztägigen Warnstreiktage wird es keine weiteren Verhandlungen geben, parallel bereitet die IG Metall Urabstimmungen für einen Flächenstreik vor.

Anhänge:

aktuelle metallnachrichten Nr. 2/2018

aktuelle metallnachrichten Nr. 2/2018

Dateityp: PDF document, version 1.7

Dateigröße: 1899.28KB

Download

Forderung

Forderung

Dateityp: JPEG image data, EXIF standard

Dateigröße: 64.23KB

Download

Letzte Änderung: 30.01.2018